Posted On 26. April 2015 By In gehoert, ungefiltert And 849 Views

Exit Calm

Schneller Aufstieg gefolgt von einem schnellen Fall. So kann man wohl die Geschichte von „Exit Calm“ am besten Beschreiben. Die um Frontmann Nicky Smith in 2007 gegründete Band „Exit Calm“ wurde mit ihren ersten Songs hoch gelobt. Schnell folgte die Einladung zum legendären Glastonbury-Festival, damit war der Grundstein für den Aufstieg gelegt. In 2010 dann das ersehnte Debütalbum „Exit Calm“, welches ohne Ausnahme alle Erwartungen an die junge Band erfüllte. Der psychedelische Shoegaze-Postrock und die rauchige Stimme des Frontmanns Nicky Smith erinnern an die Anfänge der „Verves“. Exit Calm schafft es ihre tiefgreifenden Texte in die epischen Klänge ihrer Werke einzubetten und so ein Meisterwerk des Britischen Shoegaze-Postrock abzuliefern, was selbst langjährige Fans dieses Genres überrascht.

Das zweite und wohl letzte Album der Jungen Band „The Future Isn’t What It Used To Be“ erschien 2013. Schafft es der erste Song auf der Platte „The Repture“ noch an das Debütalbum zu erinnern, erinnern alle weiteren Titel auf der Platte eher an die frühen U2-Alben. Einzig die Vorliebe für psychedelische Klänge mit Shoegaze-Faktor ist von den „alten“ Ambitionen übrig gelblieben. Tiefgreifende Texte vermisse ich genau so wie die perfekt abgestimmte, epische Klangwand aus dem ersten Album. Das Album ist gut, kommt aber nicht an die Emotionen des Debüts heran.

Am 09. März 2015 teilte Exit Calm auf ihrer Facebookseite die Auflösung der Band mit.
„It’s with a heavy heart that we announce to all our brilliantly loyal fans, and all the excellent people who have tirelessly invested time and money into our music, that we have sadly parted ways with Nicky Smith – a brilliant front man with whom have written 2 solid albums. Therefore we also announce the conclusion of exit calm.
Our relationship has been a tumultuous one, with a lot of highs and more recently some lows, but we remain focussed on the many highs, and the fact that our past collaboration has resulted in two albums we are extremely proud of. We would love to have given our fans a third album, but it takes all members to be in the right headspace to achieve that.
We all have ambition to continue making great music for your ears, and we wish Nicky nothing but success and happiness in all he does, both musically and personally, and maybe one day we can all stand on the same stage again, and all be proud to perform our music.
We love exit calm and we’ll always appreciate the love you have shown us in return.
Thank you to our brilliant management and all who have ever supported us.“

Was bleibt ist ein episches Album, was mich mit größter Sicherheit noch viele Jahre begleiten wird. Danke Marc, dass du mir „Exit Calm“ näher gebracht hast!

facebook-48x48

Tags : , ,

Part of the moment!

Comments are closed.